Rennbericht König-Ludwig-Lauf 2018

Langlauf, Schnee

Rennbericht König-Ludwig-Lauf 2018

Rennbericht zum König-Ludwig-Lauf 2018

Als Vasavorbeitung stand der König auf dem Programm. Wie schon die letzten Jahre wurde der KLL leider nur auf der verkürzten Strecke ausgetragen!

2 x 25 km standen auf dem Programm, alles sehr flach auf den Wiesen in Oberammergau. Ich entschied mich dafür das Rennen komplett zu schieben – was ich noch nie vorher gemacht hatte. Mein normaler Classicski musste dafür herhalten.

Die Streckenführung war allerdings dafür wie gemacht, da nur der Startberg und danach ein kurzer Anstieg zu bewältigen war.

Aus dem Startblock kam ich gut weg und konnte mich in einer starken Gruppe einreihen. Unter anderem mit dem Volkslaufsenior Erwin Haas und einer der besten Frauen im Marathon Bereich Sereina Boner ging ich in die erste Runde.

Leider merkte ich schon auf den Flachstücken zurück zum Durchlauf dass mein Ski leider nicht so schnell war wie die meiner Konkurrenten.

Ich kämpfte mich mehrmals in die Gruppe zurück. Konnte jedoch bei dem Durchlauf in die zweite Runde nicht mehr folgen.

Die zweite Runde absolvierte ich, bis auf einen kurzen kontakt zu einem aufgelaufenen Läufer, komplett alleine!

Ein gutes Training war es allemal, da ich auf den Schleifen vor dem Ziel eine 20 köpfige Meute hinter mir sah. Diese kam allerdings

nicht näher, was mich mental sehr stärkte.

Platz 47 (AK6) 13 Min hinter dem Sieger Tore Berdal (1.55,15)

Next Stop Vasaloppet in Schweden! Durch meine guten Ergebnisse beim Sgambeda im Dezember und jetzt beim KLL bin ich in der 1 Startgruppe!!

Leave your thought

Facebook feed

1 Jahrvor

Coole Temperaturen - COOLE PREISE - ABVERKAUF LANGLAUF!!

« 1 of 63 »
x
Login